Alles zu 5G in unserer Region

​Berichte aus dem Oberland

​​​​Berichte 2020


  • Tutzing: am 08.04.20 wurde die Bürgerinitiative "5G-freies Tutzing" per Telefonkonferenz gegründet. Ziel: 5G-Moratorium und Erstellung eines Mobilfunk-Vorsorgekonzepts für Tutzing. Die BI wird in Kürze auf die örtliche Verwaltung zugehen und eine entsprechende Pressemitteilung veröffentlichen.
  • Oberland: Gesammelte Statements zu 5G von Bürgermeistern, Vereinen und Landräten im Oberland - OberlandALTERNATIV, Regionale Berichte zu Energiezukunft und Klimaschutz
  • Starnberg: Einstimmiger Beschluss des Stadtrats am 17.02.20: „Die Stadt Starnberg steht einem ungeprüften Ausbau des geplanten Mobilfunkstandards „5G“ kritisch gegenüber, da die Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen, Tieren und die Umwelt noch nicht ausreichend erforscht sind. Die Stadt verpflichtet sich daher, jedes ihr bekannte Ansinnen von Telekommunikationsunternehmen, das auf einen Ausbau des „5G“-Netzes bzw. auch auf die Unterstützung für die Suche von künftigen Antennenstandorten abzielt, in öffentlicher Sitzung des Stadtrates zu diskutieren. Das Gremium verweist darauf, dass es hinsichtlich dieser Entscheidung keineswegs darum geht, technikfeindlich zu sein, sondern ausschließlich darum, die notwendige Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Starnberg wahrnehmen zu müssen.“
  • Seefeld: "Wir geben derzeit dem umfassenden Ausbau schneller Glasfasernetze (...) den Vorrang. Daher ist für uns zum heutigen Zeitpunkt eine Aufrüstung auf 5G nicht zielführend. CSU Ortsverband Seefeld 02.2020
  • Murnau: ​Beschlusstext des Gemeinderats: Im Rahmen des Vorsorgeprinzips wird der Markt Murnau den Ausbau des 5G Netzes nicht aktiv unterstützen und dafür keine gemeindeeigenen Flächen und Gebäude zur Verfügung stellen, bis medizinischer und wissenschaftlicher Konsens über die Unbedenklichkeit besteht. Die Gemeindeverwaltung wird die Bevölkerung in Form eines Handlungsleitfadens darüber informieren, wie die persönliche Strahlenbelastung reduziert werden kann. Feb. 2020
  • Uffing: Bürger fühlen sich von Gemeinde verraten. Der Mobilfunkmast in Uffing soll mit 43,80 Metern fast neun Meter höher als der Kirchturm werden. Merkur.de, 28.01.20
  • ​München: ​Pressemitteilung ​- Die Bürgerinitiative „STOPP5G München“ schließt sich dem internationalen Protestaufruf am 25. Januar 2020 an.
  • Murnau UND Seehausen: 5G Gegner machen mobil. Menschenkette gegen Mobilfunk in Fußgängerzone UND Gemeinde Seehausen wurde von Vodafone nicht über Bestückung mit 5G-Technologie informiert! Merkur.de, 16.01.20

​Oktober​ bis Dezember 2019


  • ​Rottach-Egern: ​einstimmiger Beschluss, ​die Gemeinde Rottach-Egern hat sich klar gegen 5G positioniert - Merkur.de, 13.12.19
  • ​Seehausen: ​5G ​wurde von ​Vodafone ohne Wissen der Gemeinde installiert - "Die Gemeinde Seehausen wurde nach Angaben von Bürgermeister Markus Hörmann (CSU) nicht eingebunden. Er habe „indirekt“ davon erfahren.​​​" - ​Merkur.de, 27.11.19
  • ​Icking: 5G ist ein Brandbeschleuniger. 200 Interessierte folgen einer Einladung zu einem Informationsabend über Mobilfunk ins Dorfener Vereineheim. Am Ende der dramatischen Warnungen eines Mediziners wollen Isartaler eine Bürgerinitiave gründen - Süddeutsche Zeitung, 23.10.19
  • Kloster Andechs: wird keine weiteren MF-Antennen auf den Dächern des Konventgebäudes aufstellen lassen und der Aufrüstung auf den neuen 5G-Standard nicht zustimmen - Antwort von Abt Johannes auf mehrmalige Bürgerbeschwerden.
  • Holzkirchen: Knapp 400 Gäste beim Vortrag vom Europaabgeordneten Dr. Dr. habil. Klaus Buchner ​- Miesbacher Merkur, 23.10.19
  • Bad Wiessee erteilt Wirtschaftsminister eine Absage: Der Gemeinderat stimmt einheitlich gegen die Installierung des 5G Mobilfunknetzes - Tegernseer Stimme, 11.10.19

​Radio Oberland


​März bis August 2019


  • Peißenberg stellt keine gemeindeeigenen Flächen für den Ausbau des 5G-Netzes zur Verfügung. Der Markt Peißenberg sieht im 5G-Netzausbau aufgrund fehlender Langzeitstudien derzeit ein nicht einzuschätzendes gesundheitliches Risiko für die Bevölkerung. Von daher befürwortet der Marktgemeinderat den 5G-Ausbau in Peißenberg nicht. (Der Text darf öffentlich zur Nachahmung auf den Webseiten anderer BI's verbreitet werden)
  • Holzhausen/Münsing: Bürgerinitiative (BI) gegen zweiten Mobilfunkmasten. "Laut Studien seien auch negative Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Tiere und der Natur zu erwarten, wie Missbildungen von Jungtieren, Fehlgeburten sowie Insekten- und Baumschädigungen (...). Der dem Mobilfunkmast nächstgelegene Bauernhof wäre nur 150 Meter entfernt und lebe von Milchwirtschaft und Tourismus. Holzhausen sei ein beliebtes Urlaubsziel, wo Touristen Erholung und Regeneration fänden."
  • Landkreis Weilheim-Schongau: Mobilmachen gegen 5G-Netz Bericht über die BI stoppt-5G.jetzt, Schongauer Nachrichten, 20.05.19
  • ​Füssen: ​Kinderschutzbund und Mobilfunkforum Füssen zeigen Film "Mobilfunkstrahlung - Faktencheck" mit anschließender Diskussion mit Resigieur Klaus Scheidsteger - Allgäuer Zeitung, 30.04.19

​2018


  • Klosterlechfeld: Aus für Funk-Wasserzähler. Ein anfangs zukunftsweisendes Projekt findet nach schlechten Erfahrungen sein Ende.​​​
Alles zu 5G ​und Mobilfunk überregional

​Berichte aus Deutschland

​​Gut zu wissen!


  • Damit die Zellverdichtung realisiert werden kann, sollen die Kommunen den Mobilfunkanbietern die kommunale (bürgerliche) Infrastruktur (Laternen, Ampeln, Verkehrsschilder bis hin zu Blumenkübeln u.v.m) zur Verfügung stellen. D.h. die 5G Kleinzellen werden im direkten Lebensraum von Kindern und Erwachsenen auf Fußgängerhöhe bzw. direkt vor Schlaf- und Wohnzimmern installiert. Siehe pdf: Mitnutzungspotentiale kommunaler Trägerinfrastrukturen für den Ausbau der nächsten Mobilfunkgeneration 5G der AG Digitale Netze des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.
  • 48% gegen Mobilfunkmasten - Unternehmerverband Bitkom ist alarmiert und fordert Bundesregierung auf, Bürgerinitiativen zu widerlegen und zu bändigen - diagnose:funk, 22.04.2020
  • Kein 5G auf Wohnimmobilien von Grundbesitz 24 / Schutz der Mieter vor gesundheitsgefährdender Mobilfunk-Strahlung. Auf Grund der erheblichen gesundheitlichen Risiken der 5G-Mobilfunk-Technologie hat Grundbesitz 24 den Mobilnetzbetreibern die Installation und den Einsatz von 5G-Einrichtungen auf allen verwalteten Wohnobjekten mit sofortiger Wirkung untersagt. - 28.02.20 - wallstreet:online.de
  • Werden fernablesbare Funkzähler Zwang? Wie das geplante Gebäude-Energiegesetz in Deutschland Grundrechte kassieren und die Gesundheit gefährden wird - Bayerische Staatszeitung, 20.02.20
  • Moderne Autos: Smart aber indiskret. Pkw sind heute voller Sensoren und erzeugen jede Menge wertvolle Daten. Die Technologie erleichtert das Fahren, der Datenschutz bleibt dabei auf der Strecke - 11.02.20 - 3sat Dokumentation (7:15 Minuten)
  • Freisetzung der SpaceX Starlink-Satelliten war womöglich rechtswidrig. Elon Musks Starlink wird wegen Beeinträchtigung des Nachthimmels stark kritisiert. Eine Studie legt nun nahe, dass das Satellitenprojekt wohl gegen US-Umweltrecht verstößt. - 17.01.20 - Spektrum.de
  • BUND Naturschutz fordert unabhängige Studien vor Einführung von 5G. Gesundheitliche Risiken durch Mobilfunk nicht ausreichend untersucht - 14.01.2020
  • Bayerische Staatszeitung - 11.01.2020 - Schlaflos und erschöpft, gesundheitliche Risiken des neuen Mobilfunkstandards 5G
  • ​"Wir sind das Nutzvieh" ​der Digitalisierung - ​SZ, ​12/2019
  • Interview Kühling und Paulini ​in der TAZ: Frau Dr. Paulini (BfS-Präsidentin) behauptete, sie halte biologische Effekte nicht für relevant, selbst wenn sie nachgewisen wurden, solange deren Wirkmechanismus nicht geklärt sei. ​Kühling: "Das ist so, als ob wir sagen würden: Das Universum gibt es nicht, weil wir nicht wissen, warum es da ist" - ​TAZ ​26.11.19
  • Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist. "​große Marketing-Versprechungen ​(...) mit immensem technischem und finanziellem Aufwand ​(...) was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen." - ​golem.de, IT-NEWS für Profis ​04.​12.19
  • Fachinformation zur Bedeutung elektromagnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit - ElektrosmogReport 2019 
  • Zunahme schwerer Baumschäden im Stahlungsfeld von Mobilfunksendeanlagen - Bamberger Onlinezeitung 28.06.12 (da klangen die Empfehlungen des BfS noch ganz anders)

​​Druck von Regierung und Mobilfunkfirmen


  • Vorsicht bei Elektrosensibilität: Vodafone startet 5G bei TOTAL Tankstellen in Düsseldorf und Erfurt - 10.02.20
  • Die LINKE im Bundestag will vollflächige Versorgung mit 5G-Infrastruktur - 04.12.19
​Alles zu 5G, Mobilfunk und WLAN international

​Berichte ​aus der Welt

​​​Berichte aus ​anderen Ländern


  • Slovenien: das erste Land, das 5G als Ganzes ablehnt! Nach Anhörung von Wissenschaftlern und der Öffentlichkeit entscheidet das Ministerium gegen 5G, da die Technik unsicher für die Gesundheit ist.
  • Schweiz: Anfang Januar 2020 hat sich Prof. Dr. Lennart Hardell, ein schwedischer Onkologe und Umweltmediziner eingeschaltet. In einem umfangreichen Brief hat er den gesamten Schweizer Bundesrat über Fakten informiert, die aufzeigen, dass Mobilfunkstrahlung biologische und nicht-thermische Auswirkungen auf Mensch und Tier hat.
  • SüdtirolKein 5G in Montan! Die Gemeinde will kein 5G solange Risiken für die öffentliche Gesundheit nicht ausgeschlossen werden können - 06.12.19, Die neue Südtiroler Tageszeitung
  • Österreich: der Präsident der Österreichischen Ärztekammer findet auf dem Infrastruktursymposium Futute Business Austria - "Zukunftsinfrastruktur 5G: Vom digitalen Traum zur Wirklichkeit" klare Worte zu 5G - 04.11.19
  • EU-Agentur "NIS Communication Group" (NIS CG) bestätigt in ihrem EU-Report die Angreifbarkeit der mit 5G-Technologie ausgestatteten Endgeräte: "EU coordinated risk assessment of the cybersecurity of 5G networks" - 09.10.19
  • Schweizer Rechtsgutachten: "Die Einführung der 5G-Technologie (...) hebelt den Gesundheitsschutz aus. Das sei nicht zulässig. Der Kanton Zug sistiert Bewilligungsverfahren". Juli 2019
  • Schweiz: Kirchen verhindern 5G-Antennen in Schweizer Glockentürmen - Juni 2019
  • Romandie: Warum der 5G-Widerstand vor allem in der Romandie stark ist - Neue Züricher Zeitung, Juni 2019
  • Frankreich: verbietet WLAN in Krippen - am 29. Januar 2015 verabschiedete die Mehrheit der Abgeordneten des französischen Parlaments das Gesetz zur Eingrenzung der Exposition der Bevölkerung gegenüber Mikrowellenstrahlung, wie sie durch kabellose Techniken verursacht wird.

​​​Gut zu wissen


  • Video-Dokumentation 5G Apokalyse von Sacha Stone (deutsche Übersetzung) - (1std 18 min)
  • Video-Dokumentation - War Gaming für den Profit. Mobilfunkstrahlung, Krebsgefahr & Industrielobbyismus. (25:57 Minuten) - Diagnose Funk
Scroll to Top